… wenn die Langeweile durchgreift

Samstag Abend, die Einladung zur Party liegen gelassen, das Handballspiel wurde schon abgepfiffen, die Makeup-Pinsel sind gewaschen, ZDF.Info zeigt nur noch seltsame Dokumentationen.

Was also tun? Warum nicht einen Blog erstellen? Hm, ja. Warum nicht? In letzter Zeit herrscht in mir immer mehr der Drang, alles aufzuschreiben, irgendwie aus dem Kopf zu bekommen. Tagebuch schreibe ich nicht gern, wie soll ich denn da auch anfangen? „Liebes Tagebuch“? Nee, lieber nicht.

Die wichtigen Dinge befinden sich in meinem Kalender, den ich abgöttisch liebe. Also, einen Blog. Mal wieder – ich glaube, der dritte mittlerweile. Einen hatte ich sehr lang, der Rest verlief im Sande. Nicht schlimm, versuchen wir noch einen Anlauf.

Vielleicht kann ich so den Ärger über die blöde Hausaufgabe in Altisländisch verdrängen. Wen interessiert schon der u-Umlaut?! Somit: Auf zum erneuten Anlauf!

Sarah

Advertisements